ÖGfE
Österreichische Gesellschaft für Epileptologie

Der Ernst Niedermeyer-Preis 2017 wurde am 25. November 2017 im Rahmen des Ernst- Niedermeyer Symposiums der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie in Wien an Frau Claudia Granbichler verliehen. Prämiert wurde ihre Arbeit "Potential years lost and life expectancy in adults with newly diagnosed epilepsy.", die 2017 erschienen ist. Die analysierten Daten stammen aus der Epilepsiedatenbank der Universitätsklinik für Neurlogie in Innsbruck und wurden an der Universitätsklinik für Neurologie in Salzburg in Zusammenarbeit mit dem statistischen Institut der Paris Lodron Universität Salzburg durchgeführt. (weiterführende Information im Download).

Der Ernst Niedermeyer-Preis wird von der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie seit 2007 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Der Preis wird an junge Forscher für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Epileptologie vergeben und wird von UCB Pharma  mit Euro 8.000,- gefördert.

     Zusammenfassung Preisträgerin Ernst Nierdermeyer Preis 2017

 

"Foto der Preisübergabe:"
v.l.n.r: Prim. Univ.-Doz. Dr. Edda Haberland (1. Vorsitzende der Österreichischen Gesellschaft für Epileptologie sowie Leiterin der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Krankenhaus Dornbirn), Albin Egger (Country Representative, UCB Pharma Austria), Frau Claudia Granbichler (Preisträgerin 2017), Dr. Dragan Gligorievski (Medical Manager CNS AT/CH UCB Pharma).

Kontakt

Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien
T: +43 (0)1 890 3474
F: +43 (0)1 890 3474-25
Mobil: +43 664 12 44 359
E: wt@studio12.co.at

copyright © 2018 carpemedia GbR

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok